Gerd Bedszent

gerd5

GERD BEDSZENT

Geboren 1958 in Nordhausen/Thüringen. Ursprünglich von Beruf Werkstoffprüfer studierte er Tiefbauingenieur und Betriebswirtschaft, arbeitete dann lange Zeit im Bauwesen. 1999 erschien sein erster Text in Buchform. Seit 2011 arbeitet er als freier Journalist und Buchlektor. Seit 2013 ist er Redakteur der Zeitschrift „BIG Business Crime“.
Gerd Bedszent veröffentlichte als Autor mehrere belletristische Werke sowie ein politisches Sachbuch und ist als Co-Autor der Dramatikern Katrin Lange an mehreren ihrer Stücke beteiligt. Er ist Herausgeber einer Buchreihe mit dramatischen Texten.
Gerd Bedszent ist verheiratet, lebt und arbeitet in Berlin.

e-mail: GerdBedszent (at) aol.com

Wichtigste Publikationen:
– „Meuterei vor Troja“ (Historischer Roman), trafo-verlag, Berlin, 2005, ISBN 3-89626-478-8
– „Jenseits der Cherubim“ (Phantastische Erzählungen), trafo-verlag, Berlin, 2006, ISBN 3-89626-658-6
– „Zusammenbruch der Peripherie. Gescheiterte Staaten als Tummelplatz von Drogenbaronen, Warlords und Weltordnungskriegern“ (Politisches Sachbuch), Horlemann Verlag, Berlin, 2014, ISBN 978-3-89502-380-4
– „Finkbergs Plan“ (Science Fiction Erzählung) in: Gerd-Michael Rose (Hg.): „Heimkehr. Thüringen – morgen und übermorgen“, Edition TES & Ringerberg Verlag, Erfurt, 2015, ISBN 978-3-945850-04-6

Auszeichnungen und Preise:
– 1. Platz für Prosa im Literaturwettbewerb „Kosmopolitania SaarLorLux 2005/2006“ der Zeitschrift „DIE BRÜCKE“