Ernst Reuß

Ernst Reuß

Ernst Reuß

Ernst Reuß, geboren 1962 in Franken. Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen und Wien. Promotion an der Humboldt – Universität zu Berlin. Danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin und im Bundestag beschäftigt. Zurzeit freiberuflich als Autor tätig. Lebt in Berlin.

Veröffentlichungen:

  • Mord? Totschlag? Oder was? Bizarres aus Deutschlands Strafgerichten., Militzke, Leipzig 2014, ISBN 978-3-8618-9868-9.
  • Vier Sektoren – Eine Justiz, Eine Dissertation zur Berliner Justizgeschichte. e-book, Berlin 2014, 536 Seiten. ISBN 978-3-8476-7991-2.
  • Gefangen! Zwei Großväter im Zweiten Weltkrieg. e-book, Berlin 2013, 230 Seiten, ISBN 978-3-8476-6032-3.
  • Millionäre fahren nicht auf Fahrrädern. Justizalltag im Nachkriegsberlin. Vergangenheitsverlag, Berlin 2012. ISBN 978-3-86408-092-0.
  • Kriegsgefangen im 2. Weltkrieg. Wie Deutsche und Russen mit ihren Gegnern umgingen. Edition Ost, Berlin 2010 / Weltbild, Augsburg 2011. ISBN 978-3-360-01814-4.
  • Gefangen! Das Schicksal sowjetischer Kriegsgefangener im Zweiten Weltkrieg. Olzog, München 2005. ISBN 978-3-7892-8164-8.
  • Berliner Justizgeschichte. Eine rechtstatsächliche Untersuchung zum strafrechtlichen Justizalltag in Berlin von 1945–1952, dargestellt anhand der Strafgerichtsbarkeit des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Nomos, Berlin/Baden-Baden, 2000.